Infrarot-Thermografie

infrarot-thermografie

Ob Mieter oder Vermieter, Industrieunternehmer, Hausbesitzer oder potentieller Käufer einer Immobilie – für alle sind die Thermografie-Aufnahmen mit der Wärmebild-Kamera gleichermaßen interessant.

Mit Hilfe der Thermografie kann man eine vorbeugende Inspektion an elektrischen Anlagen durchführen und Wärmeverluststellen an Gebäuden lokalisieren. Diese Lokalisation bezieht sich nicht nur auf großflächige Wärmebrücken, wie zum Beispiel an Fenstern oder an Türen, sondern auch auf versteckte Lecks durch Risse oder offene Fugen unter dem Verputz bei Gebäuden. Die Thermografieaufnahmen sind für eine zweckmäßige thermische Verbesserung des Gebäudes eine gute Voraussetzung.


thermo-industrieDie Wärmebildkamera kann natürlich noch wesentlich mehr:
Mit ihr lassen sich z. B. Industrieanlagen auf Wärmequellen untersuchen, die bei Schäden an Isolierungen von Behältern auftreten können. Im Elektrobereich können zum Beispiel Kabelverbindungen, Schaltschrank- sowie Freileitungsuntersuchungen problemlos durchgeführt werden. Dicht- und Dämmfehler sowie Leckagen an der Fußbodenheizung sind ganz ohne Berührung, d. h. ohne mühevolles Aufreißen von Wänden oder Böden, festzustellen.


Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Straße 12 | 67269 Grünstadt | Telefon: 0 63 59/95 40 | www.swen-gruenstadt.de | info@swen-gruenstadt.de