Stadtwerke Grünstadt
Suche

Formular service

 
Suche

Energieberatung

 
Suche

Im Notfall 85563

 
Suche
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Neuer Gesellschafter

09.11.2016

der Stadtwerke Grünstadt GmbH und erweitertes Betätigungsfeld

Die Weichen für die Kooperation zwischen der Gemeinde Lambsheim und der Stadtwerke Grünstadt GmbH sind jetzt auch offiziell gestellt. Am 9. November 2016 wurde der Konsortialvertrag zwischen den Partnern notariell beurkundet. Vorausgegangen waren die Abstimmung verschiedener Verträge zwischen den Altgesellschaftern der Stadtwerke Grünstadt GmbH und der Ortsgemeinde Lambsheim, die Zustimmung der jeweiligen Gremien von beiden Seiten und die verbindliche Auskunft der Finanzverwaltung für die künftige gemeinsame Unternehmung.

„Jetzt geht es um die operative Umsetzung und die Einbindung des Stromnetzes der Gemeinde Lambsheim in das Stromnetz der Stadtwerke“, so Albert Monath, Geschäftsführer der Stadtwerke Grünstadt GmbH. Der erste positive Effekt für die Stromkunden der Gemeindewerke Lambsheim: Im Vergleich ist der Strompreis bei den Stadtwerken günstiger als bei den Gemeindewerken. Die Preisanpassung erfolgt zum 1. Januar 2017. Für die Lambsheimer Stromkunden wird somit der Strompreis im neuen Jahr günstiger. Für alle Kunden der Stadtwerke bleibt der Strompreis bis mindestens 31.12.2017 stabil, und das trotz steigender staatlicher Umlage ab 1. Januar 2017 nach dem EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz). „An den Strombörsen sind in den vergangenen Monaten die Preise gesunken, so dass wir mit unserem günstigen Stromeinkauf die Steigerung der Umlage ausgleichen können“, betont Monath.

Beurkundung des Konsortialvertrages: Klaus Wagner (Bürgermeister Grünstadt), Herbert Knoll (Bürgermeister Lambsheim), Dr. Marco Kempter (Thüga AG) – sitzend v. l. Uwe Peter (Werkleiter Gemeindewerke Lambsheim, links), Albert Monath (Geschäftsführer Stadtwerke Grünstadt GmbH) – stehend v. l. 
Beurkundung des Konsortialvertrages: Klaus Wagner (Bürgermeister Grünstadt), Herbert Knoll (Bürgermeister Lambsheim), Dr. Marco Kempter (Thüga AG) – sitzend v. l. Uwe Peter (Werkleiter Gemeindewerke Lambsheim, links), Albert Monath (Geschäftsführer Stadtwerke Grünstadt GmbH) – stehend v. l.
 

Weitere positive Effekte für die Lambsheimer:
Kundenservice, Auftragsabwicklung und Rechnungslegung werden in die moderne EDV der Stadtwerke eingebunden und das Stromnetz in das Geografisches Informationssystem  (GIS)  integriert. Das GIS der Stadtwerke verknüpft digitale Karten mit Datenbanken und ermöglicht dadurch raumbezogene Abfragen und Analysen und unterstützt somit optimal die Pflege der Stromnetze.

Auch der Service wird sich für die Lambsheimer Kunden verbessern. „Wir denken an eine Art SWEN Service-Center vor Ort in Lambsheim, das mit einem persönlichen Ansprechpartner ein, zwei Mal in der Woche für die Kunden Anlaufstelle sein kann“, erklärt Monath.

Die operative Übernahme erfolgt bereits zum 01.01.2017. Der „rechtliche Vollzug“ erfolgt mit Unterzeichnung des notariellen Ausgliederungsvertrages Mitte 2017. Dabei bringt die Ortsgemeinde Lambsheim dann ihren  Eigenbetrieb „Gemeindewerke Lambsheim“ in die Stadtwerke Grünstadt GmbH ein. Die Gemeinde Lambsheim (7,77%) ist dann, neben der Stadt Grünstadt (72,13%) und der Thüga AG (20,10%), München, dritter Gesellschafter der Stadtwerke Grünstadt GmbH.

Grünstadt
Obrigheim
Neuleiningen
Lambsheim
EBG
EBG
 
EBG
EBG
Thüga
TSM
TSM
Top-Lokalversorger
 

Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Str. 12, 67269 Grünstadt

06359 9540

 

SWEN Service Center
Poststraße 1, 67269 Grünstadt

06359 954252