Stadtwerke Grünstadt
Suche

Formular service

 
Suche

Energieberatung

 
Suche

Im Notfall 85563

 
Suche
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Sonnenstrom für Bioabfall-Umladung in Grünstadt

Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage

 

Die GML – Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH und die Stadtwerke Grünstadt GmbH weihten gestern, am 19. Dezember 2017 eine neue Photovoltaik-Anlage ein. Mit dabei waren: Hans-Ulrich Ihlenfeld – Landrat des Landkreises Bad Dürkheim und stv. Aufsichtsratsvorsitzender der GML, Bürgermeister Klaus Wagner – Stadt Grünstadt, Dr. Thomas Grommes – Geschäftsführer des BAUN-Betreibers GML, Albert Monath – Geschäftsführer der Stadtwerke Grünstadt und Sabrina Schaefer – Teamleiterin Erneuerbare Energien der Stadtwerke Speyer GmbH (in Vertretung für Wolfgang Bühring – Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH).

Die neue Photovoltaik-Anlage hängt an der Südwand der Bioabfall-Umladeanlage Nord (BAUN) der GML. Sie besteht aus 128 Photovoltaikmodulen mit einer Gesamtfläche von immerhin 214 Quadratmetern und einer elektrischen Spitzenleistung von 36,48 Kilowattpeak. Durch diese neue Photovoltaik-Anlage wird Sonnenstrom produziert, der die Abluft-Reinigungsanlage der BAUN teilweise versorgt. Diese Abluft-Reinigungsanlage sorgt dafür, dass die Hallenabluft aus der Umladung von Bioabfällen abgesaugt und über vier Biofilter zuverlässig gereinigt wird. Dazu wird die Abluft der Umladehalle mit einem Ventilator (22 Kilowatt elektrische Leistung) so abgesaugt, dass in der Halle immer ein leichter Unterdruck herrscht, der dafür sorgt, dass sich die Gerüche nicht in der Umgebung ausbreiten können. Während der Betriebszeit läuft diese Anlage so, dass je Stunde 20.000 Kubikmeter („Zweifach-Luftwechsel“ = Absaugung doppeltes Hallenvolumen je Stunde) abgesaugt und gereinigt werden. Nachts und an den Wochenenden werden 10.000 Kubikmeter Abluft je Stunde abgesaugt und gereinigt. Der prophylaktische Schutz vor Gerüchen verursacht damit einen Strombedarf von ca. 155.000 Kilowattstunden pro Jahr, was der jährlichen Stromnachfrage von etwa 100 Menschen entspricht.
 
Die neue Photovoltaik-Anlage wird jährlich etwa 26.000 Kilowattstunden Sonnenstrom produzieren und kann somit etwa 17% des sonst von außen bezogenen Stroms ersetzen
.

Eine Vergrößerung der Anlage ist aus den folgenden Gründen derzeit leider nicht möglich:

  • Der untere Gebäudestreifen muss wg. zukünftigem LKW-Verkehr freibleiben.
  • Das Dach der BAUN ist für eine Photovoltaik-Anlage leider nicht geeignet.
  • Die anderen Außenwände eignen sich nicht wegen der Ausrichtung zur Sonne.
  • Andere Flächen stehen auf dem GML-Standort nicht zur Verfügung.
  • Aufgrund des Neigungswinkels der Anlage von 90 Grad und der regionalen Lage in Grünstadt ist nur ein Ertrag von 715 Kilowattsunden je
  • Kilowattpeak Leistung möglich.

Sollten sich zu einem späteren Zeitpunkt Potenziale zur Vergrößerung ergeben, so könnten diese nachträglich realisiert werden.

Die Anlage wurde von den Stadtwerken Grünstadt in Kooperation mit den Stadtwerken Speyer geplant, gebaut und in Betrieb genommen. Die Stadtwerke Grünstadt sind auch die Investoren und Eigentümer der Anlage. Die GML hat diese Anlage von den Stadtwerken Grünstadt über 18 Jahre gepachtet und macht dadurch die teilweise Eigenstromerzeugung und -Verwendung auf demselben Grundstück möglich.

Landrat Ihlenfeld und Bürgermeister Wagner freuen sich: „Nach dem Rückbau des ehemaligen Biokompostwerks in Grünstadt versieht die neue Bioabfall-Umladung Nord zuverlässig seit zwei Jahren ihren Dienst. Die moderne Abluft-Reinigungsanlage sorgt wirksam für den Schutz vor Gerüchen. Und das jetzt noch umweltfreundlicher mit einem guten Anteil Sonnenstrom!“

Die drei Geschäftsführer der Stadtwerke Grünstadt und Speyer sowie der GML: „Es ist toll, dass wir unsere Kooperation vor Ort in Grünstadt ausgebaut haben. Jeder Partner kann dabei das einbringen, was er am besten kann: Energiewirtschaft auf der einen Seite und Abfallwirtschaft andererseits. So ergänzen wir drei Kommunalen uns perfekt!“

 
Grünstadt
Obrigheim
Neuleiningen
Lambsheim
EBG
EBG
 
EBG
EBG
Thüga
TSM
TSM
Top-Lokalversorger
 

Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Str. 12, 67269 Grünstadt

06359 954252

 

SWEN Service-Center
Poststraße 1, 67269 Grünstadt

06359 954252