KUNDENPORTAL
ZÄHLERSTÄNDE

Warum steigt der Arbeitspreis?

16. Jan 2024

Preisanpassung Erdgas

Sie können sich stets darauf verlassen, dass wir Sie sicher und zuverlässig mit Energie versorgen – auch in Krisenzeiten. 

Durch unsere langfristige Beschaffung konnten wir unsere Preise im Vergleich zu anderen Versorgern lange stabil halten. Allerdings mussten Energiemengen für 2024 eingekauft werden, als die Preise an den Beschaffungsmärkten hoch waren. Dies wirkt sich nun zeitversetzt auf Ihren Preis aus. Zudem hat die Regierung kurzfristig die Kosten für CO₂-Zerifikate nach BEHG erhöht. Diese Mehrkosten müssen die Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso tragen.


Beim Grundpreis (netto) bleibt alles beim Alten. 

Die genannten Bruttopreise sind inkl. Steuern und Abgaben. Die Umsatzsteuer ist derzeit 7 %. Die Bundesregierung zieht aktuell in Erwägung, die geplante Erhöhung der Umsatzsteuer auf ursprüngliche 19% zum 01.04.24 bereits auf den 01.03.24 vorzuziehen. Dadurch kann sich der Bruttopreis wie in der Tabelle zum 01.03.24 nochmal verändern. Die Veränderungen der einzelnen Preisbestandteile können Sie der Übersicht entnehmen, die Sie per Post erhalten haben.

Ihr monatlicher Abschlag wurde bereits mit der Jahresverbrauchsabrechnung 2023 auf die neuen Preise angepasst.

Uns ist bewusst, dass die hohen Energiepreise eine enorme Belastung darstellen.

Sie haben Fragen zu Ihrem Tarif, einer möglichen Energieberatung oder benötigen Unterstützung? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im SWEN Service-Center sind gerne für Sie da!