Stadtwerke Grünstadt
Suche

Formular service

 
Suche

Energieberatung

 
Suche

Im Notfall 85563

 
Suche
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Smart Meter

Intelligente Stromzähler

Die Bundesregierung hat im Herbst 2016 ein Gesetz verabschiedet, das die Einführung von „Smart Metern“, also intelligenten Stromzählern, in Deutschland regelt.

Ab 2017 erhalten deshalb Schritt für Schritt alle Kunden – zunächst größere Stromverbraucher (z. B. Gewerbebetriebe) dann Haushaltskunden – die neuen Zähler. Die Installation der neuen Zähler ist der erste digitale Schritt in Richtung intelligente Stromnetze („Smart Grids“).

Intelligente digitalisierte Stromnetze kombinieren bzw. steuern Erzeugung, Speicherung und den Verbrauch von Strom und sind der logische, letzte Schritt zur Umsetzung der Energiewende und der effizienten Nutzung regenerativer Energien. Umweltfreundlich erzeugter Strom aus Solar- und Windkraftanlagen kann in ein intelligentes Stromnetz eingebunden und gesteuert werden. Die zentrale digitale Steuerung stimmt die Stromnetze optimal aufeinander ab und gleicht Leistungsschwankungen im Netz aus.

Um den Datenschutz und die Datensicherheit zu garantieren, schreibt das Gesetz den Betreibern der Zähler bestimmte Schutzprofile und technische Richtlinien vor. Damit gilt für intelligente Messsysteme ein ähnlich hoher Standard wie für Kreditkarten. Nur Systeme, die diese umfassenden Bedingungen erfüllen und entsprechend hohe Sicherheitsvorkehrungen aufweisen, erhalten ein Siegel des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Smart Meter
Smart Meter

Die hausinterne Steuerungseinheit

  • Misst Verbrauch in Echtzeit (je 1/4-Std.) und addiert Zeiträume.
  • Analysiert Stromverbrauch, zeigt Schwachstellen (z. B. Strom-
    fresser /Stand-by-Geräte) und hilft so den Verbrauch zu senken.
  • Liefert Daten zu Stromverbrauch und -preisen.
  • Erkennt Einsparmöglichkeiten beim Bezug von Strom und
    ggf. auch Preisunterschiede von Tag-/Nachtstrom.
  • Steuerung der Hausgeräte abhängig von Strompreisen
    und Vorgaben der Bewohner möglich.
  • Ermöglicht in Zukunft variable Stromtarife/-preisstufen
    zu nutzen.

Nachrüstbar für Haushaltskunden:
Eine direkte Übertragung der Daten an den Stromversorger.
Dadurch ist kein Zähler-Ablesen mehr nötig, die Rechnung
wird transparenter und Nachzahlungen werden vermieden.

Jederzeit informiert sein! Zugang per App für Analysen möglich.

Smart Grid
Smart Grid

Das intelligente Stromnetz

  • Stromerzeuger
    Konventionelle Kraftwerke erzeugen auch künftig noch Strom aber ihr Anteil sinkt. Die erneuerbaren Energien sollen zukünftig einen Großteil der Last tragen – sind aber u. a. von der Witterung (also z. B. der Windmenge oder Sonneneinstrahlung je nach Tageszeit) abhängig.

  • Verbraucher
    Privathaushalte, Großabnehmer und Industrie sind auf eine sichere Versorgung angewiesen. Durch den Smart Meter     kann der Bedarf dem Stromangebot optimal angepasst werden.

  • Steuerzentralen
    Die Kommunikations- und Steuerzentralen sind das Herzstück des intelligenten Netzes. Sie erfassem sämtliche Daten im Stromnetz – also alle Stromflüsse – und können so Angebot und Nachfrage effizient steuern und ausgleichen.
 
 
 


Weitere Infos zur Einführung und Funktion der neuen intelligenten Stromzähler gibt‘s bei Wolfgang Becker:

Smart Meter

Becker, Wolfgang

Vertrieb - Leiter Vertrieb

Grünstadt
Obrigheim
Neuleiningen
Lambsheim
EBG
EBG
 
EBG
EBG
Thüga
TSM
TSM
Top-Lokalversorger
 

Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Str. 12, 67269 Grünstadt

06359 9540

 

SWEN Service Center
Poststraße 1, 67269 Grünstadt

06359 954252