Stadtwerke Grünstadt
Suche

Formular service

 
Suche

Energieberatung

 
Suche

Im Notfall 85563

 
Suche
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Vergleichsportale

Worauf Sie achten sollten

Foto: © iStock / SIphotography | Montage: AV Media 
Foto: © iStock / SIphotography | Montage: AV Media
Foto: © iStock / SIphotography | Montage: AV Media 
Foto: © iStock / SIphotography | Montage: AV Media
 
 
 

 Rund 70 % der Deutschen nutzen Portale wie VERIVOX oder Check24. Wegen oft undurchsichtigen Informationen fordern Verbraucherschützer jetzt strengere Kontrollen.

  • Falle 1 | Undurchsichtiges Ranking
    Das Ranking wird u. a. durch Boni-/Einmalzahlungen beeinflusst. So werden einzelne Tarife – erstmal – günstiger und besser gelistet. Provisionen von Energieversorgern an Portale werden durch Hervorhebungen wie „Bester Service“ belohnt und entsprechend positioniert. Solche Tarife müssen aber nur einem Mindestmaß an Qualität genügen und werden nicht geprüft, ob sie nachhaltig, dauerhaft oder eben nur kurzfristig günstig angeboten werden.

  • Falle 2 | Fehlende Anbieter
    Im Tarif-Dschungel scheinen Portale eine schnelle Übersicht zu bieten. Die Nutzer merken oft nicht, dass – teilweise wichtige – Versorger fehlen, da natürlich nur Tarife teilnehmender Firmen gezeigt werden.

    „Angebote der Stadtwerke Grünstadt werden Sie in Vergleichspotalen nicht finden. Wir werden aber trotzdem zu Vergleichszwecken erstmal mit unserem höheren Grundtarif und nicht dem günstigeren SWEN-Privat dargestellt. Dagegen wirken die Portalangebote scheinbar günstig. Diese, teilweise dubiosen, Praktiken sind mit unseren Grundsätzen zu fairer transparenter Preisbildung einfach nicht vereinbar“, so Albert Monath, Geschäftsführer der Stadtwerke.
  • Falle 3 | Keine Nachhaltigkeit
    Einige Billiganbieter haben durch Insolvenz abprubt die Versorgung ihrer Kunden eingestellt (z. B. Teldafax 2011, Flexstrom 2013 und die BEV Energie 2019). In solchen Fällen sichern dann örtliche Grundversorger – wie wir – automatisch die unterbrechungsfreie Ersatzversorgung betroffener Verbraucher.

    „Die Tarife der Erstatzversorgung sind dabei natürlich nicht mit Sondertarifen wie z. B. unserem hauseigenen günstigen SWEN-Privat zu vergleichen. Betroffene Verbraucher haben selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit einen Vertrag über den für sie passenden Tarif mit uns abzuschließen“, erklärt Albert Monath.

  • Fazit: Die Stiftung Warentest empfiehlt, auch die Preise der Lokalversorger zu vergleichen!
    Bei Vergleichen der Stiftung Warentest wurden auch Preise von Lokalversorgern einbezogen. Für unseren SWEN-Privat zahlen Sie sogar noch weniger als für einige der von den Warentestern als günstig eingestuften Tarife. Wir bieten unseren Kunden übrigens auch Preisgarantien bis zum Jahresende.

    Auch deshalb haben wir 2019 erneut die Auszeichnung zum „Top Lokalversorger“ erhalten.
 
 
 

 
 

TOP-Lokalversorger ist eine Auszeichnung für lokale Energieversorger, die einen TOP-Preis mit TOP-Engagement bieten.

Für die Auszeichnung zählt nicht nur ein guter Preis, es werden auch einige weitere – uns sehr wichtige – Punkte bewertet:

  • fairer Preis
  • eine hohe Servicequalität
  • transparente Preis- und Unternehmenspolitik
  • Engagement und Investitionen in die eigene Region
  • ein hoher Stellenwert an Umweltgesichtspunkten
 
 

Genau für diese Werte stehen wir, Ihre Stadtwerke! Es macht uns stolz, diese Auszeichnung auch in diesem Jahr  wieder erhalten zu haben.

 
Grünstadt
Obrigheim
Neuleiningen
Lambsheim
EBG
EBG
 
EBG
EBG
Thüga
TSM
TSM
Top-Lokalversorger
 

Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Str. 12, 67269 Grünstadt

06359 9540

 
Routenplaner öffnen

SWEN Service-Center
Poststraße 1, 67269 Grünstadt

06359 954252

 
Routenplaner öffnen