Stadtwerke Grünstadt
Suche

Formular service

 
Suche

Energieberatung

 
Suche

Im Notfall 85563

 
Suche
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Beratung

Energieaudit

Infrarot-Thermografie

Infrarot-Thermografie

Check PV-Anlage

Check PV-Anlage

Beratung

Beratung

Beratung

Raumklima-Check

Beratung

Angebote Bauherren

Pachtmodell PV Anlagen

PV-Anlage Pachtmodell

Reines Trinkwasser

Reines Trinkwasser

 
 
 

Ansprechpartner & Details

  • Nau, Richard

    Energieberatung

    Nau, Richard


    Zertifizierter Energie- und Umweltberater, Auditor (BAFA)

    06359 954259
    nau@swg-gruenstadt.de

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Gesetzliche Pflicht für große Unternehmen (Nicht-KMU)
Das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) soll sicherstellen, dass die EU ihr selbst gestecktes Ziel einer Energieeffizienzsteigerung um 20 % bis 2020 erreicht.

Seit Inkrafttreten dieses Gesetzes sind alle großen (Nicht-KMU, kein kleines oder mittleres) Unternehmen in Deutschland  verpflichtet*, alle vier Jahre den Nachweis über einen Energieaudit zu erbringen.  Erstmalig war das Audit bis zum 05.12.2015 fällig – Frist/Stichtag für das Folgeaudit ist demnach spätestens der 05.12.2019.

Die DIN EN 16247-1 (zentrale Norm für Energieaudits)
definiert hierbei die Eigenschaften für ein qualitativ gutes Energieaudit und legt dabei die einzelnen Schritte und Anforderungen fest. Dazu zählt auch, dass das Audit durch einen qualifizierten und unabhängigen Auditor durchgeführt wird.

Dieser kommt zu Ihnen in Ihr Unternehmen und analysiert vor Ort den Energieeinsatz. Dabei macht er die Energieflüsse transparent und zeigt auf, wo in Ihrem Unternehmen unnötig und zuviel Energie verbraucht wird. Alle Ergebnisse werden dann in einem Energiebericht festgehalten. Darin befinden sich neben möglichen Empfehlungen zur Optimierung auch entsprechende Kalkulationen, ab wievielen Jahren sich welche Maßnahmen lohnen werden. 

Die zuständige Prüfbehörde BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkonrolle) ist mit der stichprobenhaften Überprüfung der Durchführung nach § 8 des EDL-G beauftragt. Der Energiebericht selbst genügt als Nachweis, dass Sie Ihrer Energieaudit-Pflicht nachgekommen sind. Wenn die BAFA aber erstmal anruft, dann kann es plötzlich hektisch werden. Gehen Sie es also lieber ruhig an und vereinbaren schon jetzt einen Audit-Termin bei unserem BAFA zertifizierten Energieberater Richard Nau.

Ablauf

  1. Einleitender Kontakt:
    Abstimmung Ziel/Umfang, Festlegung von Parametern

  2. Auftaktbesprechung:
    Praktische Ausgestaltung und weitere Vorgehensweise

  3. Datenerfassung:
    Zusammenstellen und Auswerten der vom Unternehmen bereitgestellten Daten

  4. Außeneinsatz:
    Ermitttlung des energetischen Ist-Zustandes

  5. Analyse:
    Analyse der erfassten Informationen, Ableitung von Energieeinsparpotentialen

  6. Bericht:
    Detaillierte Dokumentation des Energieaudits

  7. Abschlussbesprechung:
    Präsentation der Ergebnisse und Klärung von Detailfragen

Mehr Infos: www.bafa.de

 

Check Photovoltaik-Anlage

PV-Anlage checken lassen und Geld sparen!

Damit sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage auch lohnt, ist ein reibungsloser Betrieb und eine optimale
Leistung unerlässlich. Mit unserer professionellen Wärmebildkamera überprüfen wir Ihre Anlage auf Schwachstellen und somit auf mögliche Defekte.

Die so erstellten Wärmebilder erlauben uns genaue Rückschlüsse auf defekte Module, fehlerhafte Stellen, Überhitzungen, Verschmutzungen und andere Fehlfunktionen, die den Betrieb bzw. die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage beeinträchtigen.

Mit unserem PV-Check sichern Sie sich den fehlerfreien und profitablen Betrieb Ihrer Photovoltaikanlage – insbesondere vor Ablauf der Produktgarantie!

✓ Berührungslose und zerstörungsfreie Prüfung aus der Distanz
✓ Einsatz an laufenden Anlagen
✓ Regelmäßige Checks sichern zuverlässige Funktion und so höhere Erträge
✓ Rechtzeitige Sicherung von Garantieansprüchen

Raumklima-Check

Der größte Kostenblock im Haushalt (bis zu zwei Drittel der Energiekosten) ist die Heizung.Frische Luft und angenehme Wärme  – durch bewusstes Lüften und Heizen schaffen Sie in Ihren vier Wänden ein gesundes Raumklima für die ganze Familie mit optimaler Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Beurteilen Sie Ihr Heiz- und Lüftungsverhalten bewusst und kritisch. Unser Raum-Klima-Check hilft Ihnen dabei, sparsam und gesund durch den Winter zu kommen.

So geht's: Sie erhalten leihweise einen Koffer mit einem Thermo-Hygro-Set. Über sieben Tage erfassen Sie mit unseren Messgeräten die Werte von Luftfeuchte, Raum- und Wandtemperatur in Ihrer Wohnung.

Je feuchter die Luft, desto mehr Energie wird zum Heizen benötigt. Anhand der gesammelten Werte sieht man, wo in Ihrer Wohnung Feuchtigkeit entsteht und somit auch potentielle Schimmelgefahr lauert.

Unser Energieberater Richard Nau erstellt im Anschluss eine detaillierte Auswertung, um mit Ihnen gemeinsam Optimierungen und Lösungen zu finden.

 

Was kostet der Raum-Klima-Check?
40 Euro // Stadtwerke-Kunden
60 Euro // noch nicht Stadtwerke-Kunden

✓ Energieverbrauch optimieren
✓ gesundheitlichen Risiken vorbeugen 
✓ Gebäudeschäden vermeiden
✓ bares Geld sparen

 

Vorab können Sie schon einmal Ihr Heiz- und Lüftverhalten anhand empfohlener Werte überprüfen:

Ist meine Heizung korrekt eingestellt?

15 °C

Treppen, Eingang

(Regler 1)

17 - 18 °C

Küche, Schlafzimmer

(Regler 2)

18 - 22 °C

Wohnzimmer, Büro

(Regler 3)

ab 22 °C

Badezimmer

(Regler 4)

Lüfte ich richtig?

Stoßlüften, nicht kippen – 4x/Tag, Heizung dabei ausstellen

bis 0 °C:

2 - 3 Minuten

bis 5 °C:

5 Minuten

bis 10 °C:

5 - 10 Minuten

bis 15 °C:

10 - 15 Minuten

PV-Anlage Pachtmodell

Wir bauen auch auf Ihrem Dach
Privat und Gewerbe

Bei unserem SWEN-Pachtmodell müssen Sie nicht selbst in eine teure Anlage investieren. Sie können eine PV-Anlage ganz einfach von uns pachten.

Sie erhalten von uns ein Komplettpaket mit einer betriebsbereiten Anlage, zugeschnitten auf Ihren Bedarf und Ihre Immobilie. Ein weiterer Pluspunkt ist die risikofreie Nutzung, denn wir kümmern uns natürlich um Planung, Montage wie auch die weitere Wartung, Instandhaltung und Versicherung der Anlage.

Den erzeugten Strom nutzen Sie für die eigene Energieversorgung. Der überschüssige Erzeugeranteil wird in das Netz der öffentlichen Stromversorgung eingespeist. Dafür erhalten Sie zusätzlich eine staatlich festgelegte, konstante Einspeisevergütung.

Alle Details zu den Vetragsinhalten und Services erhalten Sie von unserem Energieberater Richard Nau.

PV-Anlage bei Stephan Kohl, Kachelofen & Kaminstudio 
PV-Anlage bei Stephan Kohl, Kachelofen & Kaminstudio
 

Infrarot-Thermografie

  • -6,9 -6 -4 -2 -0 +2 +2,2

Unter Infrarot-Thermografie versteht man Fotoaufnahmen eines Gebäudes im, für das menschliche Auge nicht sichtbaren, Infrarotbereich. Wärmeverluste, Feuchtigkeit, Wärmebrücken und Luftundichtigkeiten von Gebäuden werden als farbiges Wärmebild sichtbar gemacht.

Die verschiedenen Farben eines Infrarotbildes zeigen die Intensität der Strahlung entsprechend der Oberflächentemperatur. Sogenannte Wärmebrücken, sind ein Anzeichen dafür, dass Energie verschwendet wird und an diesen Stellen Feuchtigkeit und damit auch Schimmel auftreten kann.

Anhand der Aufnahmen können aber nicht nur großflächige Wärmebrücken (Fenster und Türen), sondern auch versteckte Lecks, z. B. Risse, entdeckt werden. Dichtund Dämmfehler sowie Leckagen an der Fußbodenheizung sind ganz ohne Berührung, ohne mühevolles Aufreißen von Wänden oder Böden, festzustellen.

Richard Nau mit der Wärmebildkamera am Rathaus Grünstadt 
Richard Nau mit der Wärmebildkamera am Rathaus Grünstadt
 

✓ Private und gewerbliche Objekte
✓ Berührungs-/zerstörungsfreie Prüfung
✓ Baumängel rechtzeitig erkennen

✓ Energieverluste und Feuchtigkeit am Gebäude lokalisieren
✓ Schimmelbildung vorbeugen
✓ Tipps zur Optimierung

 

Energieberatung | kompetent & persönlich

Wenn es um Fragen zu den Themen Strom, Gas, Wasser oder Bäder geht, sollten die Mitarbeiter der Stadtwerke Grünstadt Ihre ersten Ansprechpartner sein. Hier sitzen die Experten, die Ihnen einerseits helfen können, Energie zu sparen, andererseits aber auch mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es z.B. darum geht, einen neuen Hausanschluss zu planen.

Für unsere Stadtwerke-Kunden ist die Energieberatung natürlich kostenfrei (Wert ca. 60 Euro)!

  • Wasserverwendung/Regenwassernutzung: Analysen und Spartechniken
  • Bauphysik/Bautechnik: Gebäudehülle, Wärmeschutzverordnung und Schwachstellenanalyse
  • Haustechnik: Brennwerttechnik, Wärmepumpen, Abgasführung, Planung
  • Verkehrssysteme: techn. und ökolog. Vergleich, Antriebsarten, Erdgasfahrzeuge
  • Regenerative Energien: thermische und photovoltaische Solaranlagen, Speichertechniken
  • Moderniesierung von Heizungsanlagen: Privathaushalte, öffentl. Gebäude
  • Haushaltstechnik: Energie- und Wasserverbrauchsanalysen,Gerätetechnik und Einsatz
  • Lichttechnik: Lichtanwendung, Lampen-, Regel-/Steuertechnik, Entsorgung
  • Umwelt: Umweltanalytik-/management, Öko-Audit, rechtl. Rahmen, Ökobilanzen
 

Top Angebote für Häuslebauer

Die gemeinsame Einführung von Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen, wie sie seit einiger Zeit auch in Grünstadt möglich ist, eröffnet Häuslesbauern und -umbauern interessante Perspektiven. Die Abwicklung wird dadurch wesentlich vereinfacht und verkürzt. Die Zahl der Ansprechpartner ist bei uns auf einen reduziert. Und die Kosten für die Anschlüsse lassen sich auch noch ganz erheblich reduzieren!

Die Vorteile des Mehrspartenhausanschlusses überzeugen. Keine Frage. Interessenten sollten die spezielle Bauherrenmappe der Stadtwerke Grünstadt anfordern und/oder sich von den Stadtwerken Grünstadt beraten lassen: Tel. 06359 9540.

Reines Trinkwasser

Sauberes Trinkwasser wird, davon gehen alle Experten aus, in Zukunft eines der begehrtesten Güter der Erde. Und deshalb vielleicht sogar noch wertvoller als Erdöl. Um so besser, dass in Grünstadt hervorragendes Trinkwasser in ausreichender Menge zur Verfügung steht.

Infos zu den Wasserwerten

Das war nicht immer so:
Vor dem Bau der ersten kommunalen Wassergewinnungsanlage im Jahr 1892 herrschte in Grünstadt großer Mangel an dem kostbaren Nass! Heute wird das Wasser mit Hilfe von sieben Brunnen und zwei Quellen gewonnen. Die Brunnenpumpen fördern das Wasser dabei aus Tiefen zwischen 100 bis 300 m nach oben - und damit aus so genannten "mittleren" und "unteren" Grundwasserleitern, also wasserführenden Gesteinsschichten, die zum Teil schon sehr, sehr alt sind. Weil dieses Grundwasser von exzellenter Qualität ist, reicht es völlig aus, das Wasser einer natürlichen Entsäuerung mittels Sauerstoff zu unterziehen, bevor es zu den Kunden geleitet wird.

 

Zuverlässigkeit Wasserzähler

Alle 6 Jahre – Während Gas- und Stromzähler durch mechanischen Verschleiß kaum strapaziert werden und deshalb über Jahrzehnte hinweg zuverlässig die exakten Verbrauchswerte der Stadtwerkskunden erfassen, sind die Wasserzähler deutlich stärkeren Belastungen ausgesetzt.

Die Stadtwerke Grünstadt tragen diesem Sachverhalt dadurch Rechnung, dass die gesamten Wasserzähler im Versorgungsgebiet automatisch nach spätestens sechs Jahren Betriebszeit ausgewechselt werden. So wird sichergestellt, dass die Kunden immer nur genau so viel Wasser bezahlen müssen, wie sie auch tatsächlich verbraucht haben!

 
Grünstadt
Obrigheim
Neuleiningen
Lambsheim
EBG
EBG
 
EBG
EBG
Thüga
TSM
TSM
Top-Lokalversorger
 

Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Str. 12, 67269 Grünstadt

06359 954252

 

SWEN Service-Center
Poststraße 1, 67269 Grünstadt

06359 954252